Wenn es um die Augenlaserbehandlung geht, gibt es naturgemäß viele Fragen unserer Patienten. Und das ist mehr als verständlich. Denn schließlich geht es dabei um eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Wir von der Excimer Augenlaserklinik Bratislava in der Nähe von Wien bemühen uns alle Fragen rundum das Thema Augenlaserbehandlung so detailliert und genau wie möglich zu beantworten. Darum haben wir auf unserer Website auch einen eigenen „Fragen und Antworten“-Bereich eingerichtet. Hier sammeln wir alle Fragen, die uns Patienten in Bezug auf die Augenlaserbehandlung stellen. Mittlerweile hat sich hier schon eine ganze Menge interessanter Fragen samt entsprechenden Antworten angesammelt.

Hier ein kleiner Auszug der wichtigsten Fragen:

Warum empfehlen Sie eine Behandlung ohne Schnitt?

Weil bei jedem Schnitt (chirurgischer Eingriff) bei dem Nerven durchtrennt werden zu Problemen kommen kann.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Das eigentliche Lasern dauert nur wenige Sekunden. Eine Kurzsichtigkeit von -8 Dioptrien wird vom SCHWIND AMARIS 1050RS beispielsweise in etwa 12 Sekunden abgetragen. Für beide Augen dauert die Behandlung rund 10 Minuten.

Kann man blind werden?

Nein, die Hornhautdicke wird vorher exakt gemessen. Der maximale Abtrag mit dem Laser ist auf 20% der Hornhautdicke begrenzt. Da die Eindringtiefe nur gering ist, ist eine Verletzung der für das Sehen wichtigen Linse und Netzhaut nicht möglich.

Falls Sie mehr Antworten über die Augenlaserbehandlung haben wollen oder eigenen Fragen stellen wollen, schauen Sie auf unsere FAQs-Seite unter https://www.laseklasik.at/augenlasern-fragen-antworten/. Dort wird Ihr Wissensdurst gestillt.